Termine

Passionsandachten

Wenn am Aschermittwoch alles vorbei ist, geht es mit der Passionszeit erst los: Die einen fasten, die anderen erkunden, worauf sie so gar nicht mehr verzichten können: den Kaffee, die Zigaretten, das Gläschen Wein am Abend. Und im Hintergrund geistert die Geschichte von Jesu letzten Tagen, ja Stunden in Jerusalem. Heilsgeschehen – und doch auch eine sehr menschliche Tragödie. Wer sich auf diese Geschichte einlässt, setzt sich einem Wechselbad an Gefühlen aus, die das ganze Menschsein zu umfassen scheinen: Angst, Enttäuschung, Überforderung, Hass, Neid, Liebe. An allen fünf Mittwochabenden im März um jeweils 19.30 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Hockenheim werden solche Emotionen erkundet und ausgelotet.

Liebe

Mittwoch, 15. März, 19:30 Uhr

Die Frauengruppe »Feminale« begibt sich auf die Spur nach der Liebe in der Passionsgeschichte. Wie wird dieses zentrale Gefühl in dieser alten Geschichte durchbuchstabiert?

Überforderung

Mittwoch, 22. März, 19:30 Uhr

Es ist alles zu viel. Wie wär’s, wir schmeißen einfach alles hin und laufen davon – wie die Jünger, die aus dem Garten Gethsemane fliehen und sich in sicheren Häusern verschanzen. Gäbe es eine Alternative zur Flucht?

Verzweiflung

Mittwoch, 29. März, 19:30 Uhr

Die letzte Passionsandacht mit dem schrecklichen Gefühl tiefster Verzweiflung zu beschließen, liegt nahe. Und doch lohnt es sich herauszufinden, was die Autoren der Evangelien der Verzweiflung entgegensetzen.

Zurück

Pfarramt

Silke Hambsch
  E-Mail schreiben
  0 62 05 94 55-0
  0 62 05 94 55 14
  Kirchenstr. 1 • 68766 Hockenheim
  mo 9 - 12 Uhr | mi 15 - 18 Uhr | fr 9 - 12 Uhr

Impressum Datenschutz

Dienstgruppe

Pfarrer Michael Dahlinger

 E-Mail schreiben
  0 62 05 94 55-17

Diakonin Johanna Hassfeld

 E-Mail schreiben
  0 62 05 94 55-13

Kantor Samuel Cho

  E-Mail schreiben
  062 05 20 84 46 0

Kontaktformular

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.